Datenschutz

 

Da­ten­schutz
Über Ih­ren Be­such auf der Web­sei­te und Ihr In­ter­es­se am Un­ter­neh­men, den Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen freut sich Thü­ga Smart­Ser­vice GmbH (im Fol­gen­den mit „Smart­Ser­vice“ be­zeich­net). Da Ih­nen und uns der Schutz und der sorg­fäl­ti­ge Um­gang mit Ih­ren per­sön­li­chen Da­ten wich­tig sind, wer­den im Fol­gen­den kurz die wich­tigs­ten As­pek­te un­se­rer Da­ten­spei­che­rung er­läu­tert. Wir freu­en uns über Ihr Ver­trau­en und ver­si­chern, dass Smart­Ser­vice ge­wis­sen­haft mit Ih­ren In­for­ma­tio­nen um­geht und alle recht­li­chen Vor­ga­ben, ins­be­son­de­re die der Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DS­GVO), ein­hält.

Ver­ant­wort­li­cher und Da­ten­schutz­be­auf­trag­ter
Ver­ant­wort­li­cher für die Ver­ar­bei­tung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ist die Thü­ga Smart­Ser­vice GmbH, Zum Ku­gel­fang 2, 95119 Nai­la. Sie er­rei­chen un­se­ren Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten un­ter da­ten­schut­z@s­mart­ser­vice.de.

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten
Per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten sind Ein­zel­an­ga­ben über per­sön­li­che oder sach­li­che Ver­hält­nis­se ei­ner be­stimm­ten oder be­stimm­ba­ren na­tür­li­chen Per­son. Auf die­ser Web­sei­te wer­den an fol­gen­den Stel­len per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten ver­ar­bei­tet:

  1. Kon­takt­for­mu­lar: Name, Vor­na­me, E-Mail-Adres­se (Pflicht­fel­der)
  2. News­let­ter: E-Mail-Adres­se (Pflicht­feld), Name, Vor­na­me, Ge­schlecht (frei­wil­li­ge An­ga­ben)
  3. Log­in Kun­den­por­tal auf Plus­Por­tal: eine Auf­lis­tung der hier er­ho­be­nen Da­ten fin­den Sie in der Da­ten­schutz­er­klä­rung des Plus­Por­tal­s</li
  4. Kon­takt­auf­nah­me per Te­le­fon und E-Mail: von Ih­nen frei­wil­lig über­mit­tel­te Da­ten (z.B. Name, An­schrift, E-Mail-Adres­se, Te­le­fon­num­mer, Kun­den­num­mer)


Er­he­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung von Da­ten
Smart­Ser­vice ver­ar­bei­tet die von Ih­nen zur Ver­fü­gung ge­stell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten so­weit es für die Be­grün­dung, Durch­füh­rung oder Be­en­di­gung ei­nes rechts­ge­schäft­li­chen oder rechts­ge­schäfts­ähn­li­chen Schuld­ver­hält­nis­ses mit Ih­nen er­for­der­lich ist. Ein sol­ches Ver­hält­nis ent­steht etwa dann, wenn Sie sich für ei­nen News­let­ter an­mel­den, an Um­fra­gen, Preis­aus­schrei­ben, Wett­be­wer­ben oder Ge­winn­spie­len teil­neh­men, wenn Sie mit uns Kon­takt auf­neh­men, um In­for­ma­tio­nen über uns oder un­se­re Pro­duk­te zu be­kom­men. In der­ar­ti­gen Fäl­len ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten, um Ihr je­wei­li­ges An­lie­gen be­ar­bei­ten zu kön­nen. Es ist Ihre freie Ent­schei­dung, ob Sie uns Ihre Da­ten zu den ge­nann­ten Zwe­cken mit­tei­len.

Im Üb­ri­gen ge­ben wir ohne Ihre Ein­wil­li­gung per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten we­der an Drit­te wei­ter, noch ver­kau­fen, ver­mie­ten, über­las­sen oder tau­schen wir Da­ten. Wir be­hal­ten uns al­ler­dings vor, In­for­ma­tio­nen über Sie of­fen­zu­le­gen, wenn Smart­Ser­vice zu ei­ner Of­fen­le­gung und Über­mitt­lung der Da­ten ge­setz­lich oder durch ein ge­richt­li­ches Ur­teil ver­pflich­tet ist.

Rechts­grund­la­gen für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten
So­weit wir für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten eine Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son ein­ho­len, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DS­GVO) als Rechts­grund­la­ge.

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten, die zur Er­fül­lung ei­nes Ver­tra­ges, des­sen Ver­trags­par­tei Sie sind, er­for­der­lich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS­GVO als Rechts­grund­la­ge. Dies gilt auch für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, die zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men er­for­der­lich sind.

So­weit eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten zur Er­fül­lung ei­ner recht­li­chen Ver­pflich­tung er­for­der­lich ist, der un­ser Un­ter­neh­men un­ter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS­GVO als Rechts­grund­la­ge.

Für den Fall, dass le­bens­wich­ti­ge In­ter­es­sen eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten er­for­der­lich ma­chen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS­GVO als Rechts­grund­la­ge.

Ist die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung ei­nes be­rech­tig­ten In­ter­es­ses un­se­res Un­ter­neh­mens oder ei­nes Drit­ten er­for­der­lich und über­wie­gen Ihre In­ter­es­sen, Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten das erst­ge­nann­te In­ter­es­se nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS­GVO als Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.

Be­stehen ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung
Als ver­ant­wor­tungs­be­wuss­tes Un­ter­neh­men ver­zich­ten wir auf eine au­to­ma­ti­sche Ent­schei­dungs­fin­dung oder ein Pro­filing.

Da­ten­lö­schung und Spei­cher­dau­er
Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wer­den ge­löscht oder ge­sperrt, so­bald der Zweck der Spei­che­rung ent­fällt. Eine Spei­che­rung kann dar­über hin­aus er­fol­gen, wenn dies durch den eu­ro­päi­schen oder na­tio­na­len Ge­setz­ge­ber in uni­ons­recht­li­chen Ver­ord­nun­gen, Ge­set­zen oder sons­ti­gen Vor­schrif­ten, de­nen der Ver­ant­wort­li­che un­ter­liegt, vor­ge­se­hen wur­de. Eine Sper­rung oder Lö­schung der Da­ten er­folgt auch dann, wenn eine durch die ge­nann­ten Nor­men vor­ge­schrie­be­ne Spei­cher­frist ab­läuft, es sei denn, dass eine Er­for­der­lich­keit zur wei­te­ren Spei­che­rung der Da­ten für ei­nen Ver­trags­ab­schluss oder eine Ver­trags­er­fül­lung be­steht.

Rech­te der be­trof­fe­nen Per­son

Recht auf Be­stä­ti­gung (Art. 15 DS­GVO)
Jede be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ein­ge­räum­te Recht, von dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen eine Be­stä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten ver­ar­bei­tet wer­den.

Recht auf Aus­kunft (Art. 15 DS­GVO)
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, je­der­zeit von dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen un­ent­gelt­li­che Aus­kunft über die zu sei­ner Per­son ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten und eine Ko­pie die­ser Aus­kunft zu er­hal­ten. Fer­ner hat der Eu­ro­päi­sche Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber der be­trof­fe­nen Per­son Aus­kunft über fol­gen­de In­for­ma­tio­nen zu­ge­stan­den:

  1. die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke
  2. die Ka­te­go­ri­en per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten, die ver­ar­bei­tet wer­den
  3. die Emp­fän­ger oder Ka­te­go­ri­en von Emp­fän­gern, ge­gen­über de­nen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten of­fen­ge­legt wor­den sind oder noch of­fen­ge­legt wer­den, ins­be­son­de­re bei Emp­fän­gern in Dritt­län­dern oder bei in­ter­na­tio­na­len Or­ga­ni­sa­tio­nen
  4. falls mög­lich die ge­plan­te Dau­er, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ge­spei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung die­ser Dau­er
  5. das Be­stehen ei­nes Rechts auf Be­rich­ti­gung oder Lö­schung der sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung durch den Ver­ant­wort­li­chen oder ei­nes Wi­der­spruchs­rechts ge­gen die­se Ver­ar­bei­tung
  6. das Be­stehen ei­nes Be­schwer­de­rechts bei ei­ner Auf­sichts­be­hör­de
  7. wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten nicht bei der be­trof­fe­nen Per­son er­ho­ben wer­den: Alle ver­füg­ba­ren In­for­ma­tio­nen über die her­kunft der Da­ten
  8. das Be­stehen ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing ge­mäß Ar­ti­kel 22 Abs. 1 und 4 DS­GVO und — zu­min­dest in die­sen Fäl­len — aus­sa­ge­kräf­ti­ge In­for­ma­tio­nen über die in­vol­vier­te Lo­gik so­wie die Trag­wei­te und die an­ge­streb­ten Aus­wir­kun­gen ei­ner der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für die be­trof­fe­ne Per­son


Fer­ner steht der be­trof­fe­nen Per­son ein Aus­kunfts­recht dar­über zu, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten an ein Dritt­land oder an eine in­ter­na­tio­na­le Or­ga­ni­sa­ti­on über­mit­telt wur­den. So­fern dies der Fall ist, so steht der be­trof­fe­nen Per­son im Üb­ri­gen das Recht zu, Aus­kunft über die ge­eig­ne­ten Ga­ran­ti­en im Zu­sam­men­hang mit der Über­mitt­lung zu er­hal­ten.

Recht auf Be­rich­ti­gung (Art. 16 DS­GVO)
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, die un­ver­züg­li­che Be­rich­ti­gung sie be­tref­fen­der un­rich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten zu ver­lan­gen. Fer­ner steht der be­trof­fe­nen Per­son das Recht zu, un­ter Be­rück­sich­ti­gung der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung, die Ver­voll­stän­di­gung un­voll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten auch mit­tels ei­ner er­gän­zen­den Er­klä­rung zu ver­lan­gen.

Recht auf Lö­schung („Recht auf Ver­ges­sen­wer­den“, Art. 17 DS­GVO)
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, von dem Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen, dass die sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten un­ver­züg­lich ge­löscht wer­den, so­fern ei­ner der fol­gen­den Grün­de zu­trifft und so­weit die Ver­ar­bei­tung nicht er­for­der­lich ist:

  1. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wur­den für sol­che Zwe­cke er­ho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet, für wel­che sie nicht mehr not­wen­dig sind.
  2. Die be­trof­fe­ne Per­son wi­der­ruft ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be a DS­GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­sta­be a DS­GVO stütz­te, und es fehlt an ei­ner an­der­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.
  3. Die be­trof­fe­ne Per­son legt ge­mäß Art. 21 Abs. 1 DS­GVO Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung ein, und es lie­gen kei­ne vor­ran­gi­gen be­rech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, oder die be­trof­fe­ne Per­son legt ge­mäß Art. 21 Abs. 2 DS­GVO Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung ein.
  4. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wur­den un­recht­mä­ßig ver­ar­bei­tet.
  5. Die Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ist zur Er­fül­lung ei­ner recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten er­for­der­lich, dem der Ver­ant­wort­li­che un­ter­liegt.
  6. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wur­den in Be­zug auf an­ge­bo­te­ne Diens­te der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft ge­mäß Art. 8 Abs. 1 DS­GVO er­ho­ben.


Wur­den die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten von uns öf­fent­lich ge­macht und ist un­ser Un­ter­neh­men als Ver­ant­wort­li­cher ge­mäß Art. 17 Abs. 1 DS­GVO zur Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ver­pflich­tet, so tref­fen wir un­ter Be­rück­sich­ti­gung der ver­füg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Im­ple­men­tie­rungs­kos­ten an­ge­mes­se­ne Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um an­de­re für die Da­ten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che, wel­che die ver­öf­fent­lich­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ver­ar­bei­ten, dar­über in Kennt­nis zu set­zen, dass die be­trof­fe­ne Per­son von die­sen an­de­ren für die Da­ten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen die Lö­schung sämt­li­cher Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten oder von Ko­pi­en oder Re­pli­ka­tio­nen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ver­langt hat, so­weit die Ver­ar­bei­tung nicht er­for­der­lich ist.

Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DS­GVO)
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, von dem Ver­ant­wort­li­chen die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen ge­ge­ben ist:

  1. Die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wird von der be­trof­fe­nen Per­son be­strit­ten, und zwar für eine Dau­er, die es dem Ver­ant­wort­li­chen er­mög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu über­prü­fen.
  2. Die Ver­ar­bei­tung ist un­recht­mä­ßig, die be­trof­fe­ne Per­son lehnt die Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ab und ver­langt statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten.
  3. Der Ver­ant­wort­li­che be­nö­tigt die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger, die be­trof­fe­ne Per­son be­nö­tigt sie je­doch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.
  4. Die be­trof­fe­ne Per­son hat Wi­der­spruch ge­gen die Ver­ar­bei­tung gem. Art. 21 Abs. 1 DS­GVO ein­ge­legt und es steht noch nicht fest, ob die be­rech­tig­ten Grün­de des Ver­ant­wort­li­chen ge­gen­über de­nen der be­trof­fe­nen Per­son über­wie­gen.


Wur­de die Ver­ar­bei­tung ge­mäß die­ser Zif­fer ein­ge­schränkt, so dür­fen die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten – von ih­rer Spei­che­rung ab­ge­se­hen – nur mit Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te ei­ner an­de­ren na­tür­li­chen oder ju­ris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den ei­nes wich­ti­gen öf­fent­li­chen In­ter­es­ses der Uni­on oder ei­nes Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den.

Eine be­trof­fe­ne Per­son, die eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung ge­mäß die­ser Zif­fer er­wirkt hat, wird von dem Ver­ant­wort­li­chen un­ter­rich­tet, be­vor die Ein­schrän­kung auf­ge­ho­ben wird.

Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DS­GVO)
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, die sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten, wel­che durch die be­trof­fe­ne Per­son ei­nem Ver­ant­wort­li­chen be­reit­ge­stellt wur­den, in ei­nem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und ma­schi­nen­les­ba­ren For­mat zu er­hal­ten. Sie hat au­ßer­dem das Recht, die­se Da­ten ei­nem an­de­ren Ver­ant­wort­li­chen ohne Be­hin­de­rung durch den Ver­ant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten be­reit­ge­stellt wur­den, zu über­mit­teln, so­fern die Ver­ar­bei­tung auf der Ein­wil­li­gung ge­mäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS­GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS­GVO oder auf ei­nem Ver­trag ge­mäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS­GVO be­ruht und die Ver­ar­bei­tung mit­hil­fe au­to­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren er­folgt, so­fern die Ver­ar­bei­tung nicht für die Wahr­neh­mung ei­ner Auf­ga­be er­for­der­lich ist, die im öf­fent­li­chen In­ter­es­se liegt oder in Aus­übung öf­fent­li­cher Ge­walt er­folgt, wel­che dem Ver­ant­wort­li­chen über­tra­gen wur­de.

Fer­ner hat die be­trof­fe­ne Per­son bei der Aus­übung ih­res Rechts auf Da­ten­über­trag­bar­keit ge­mäß Art. 20 Abs. 1 DS­GVO das Recht, zu er­wir­ken, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten di­rekt von ei­nem Ver­ant­wort­li­chen an ei­nen an­de­ren Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt wer­den, so­weit dies tech­nisch mach­bar ist und so­fern hier­von nicht die Rech­te und Frei­hei­ten an­de­rer Per­so­nen be­ein­träch­tigt wer­den.

Recht auf Wi­der­spruch (Art. 21 DS­GVO)
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, aus Grün­den, die sich aus ih­rer be­son­de­ren Si­tua­ti­on er­ge­ben, je­der­zeit ge­gen die Ver­ar­bei­tung sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­ben e oder f DS­GVO er­folgt, Wi­der­spruch ein­zu­le­gen. Dies gilt auch für ein auf die­se Be­stim­mun­gen ge­stütz­tes Pro­filing.

Die Thü­ga Smart­Ser­vice GmbH ver­ar­bei­tet Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten im Fal­le des Wi­der­spruchs nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die Ih­ren In­ter­es­sen, Rech­ten und Frei­hei­ten über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

Zu­dem hat die be­trof­fe­ne Per­son das Recht, aus Grün­den, die sich aus ih­rer be­son­de­ren Si­tua­ti­on er­ge­ben, ge­gen die sie be­tref­fen­de Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten, die bei der Mus­ter­stadt­wer­ke GmbH zu wis­sen­schaft­li­chen oder his­to­ri­schen For­schungs­zwe­cken oder zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken ge­mäß Art. 89 Abs. 1 DS­GVO er­fol­gen, Wi­der­spruch ein­zu­le­gen, es sei denn, eine sol­che Ver­ar­bei­tung ist zur Er­fül­lung ei­ner im öf­fent­li­chen In­ter­es­se lie­gen­den Auf­ga­be er­for­der­lich.

Der be­trof­fe­nen Per­son steht es fer­ner frei, im Zu­sam­men­hang mit der Nut­zung von Diens­ten der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft, un­ge­ach­tet der Richt­li­nie 2002/58/EG, ihr Wi­der­spruchs­recht mit­tels au­to­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren aus­zu­üben, bei de­nen tech­ni­sche Spe­zi­fi­ka­tio­nen ver­wen­det wer­den.

Recht auf Wi­der­ruf ei­ner da­ten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gung
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, eine Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten je­der­zeit zu wi­der­ru­fen. Durch den Wi­der­ruf der Ein­wil­li­gung wird die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wi­der­ruf er­folg­ten Ver­ar­bei­tung nicht be­rührt. Ein Wi­der­spruch ei­ner da­ten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gung muss per E-Mail an ver­trie­b@s­mart­ser­vice.de er­fol­gen.


Ge­setz­li­che oder ver­trag­li­che Vor­schrif­ten zur Be­reit­stel­lung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten; Er­for­der­lich­keit für den Ver­trags­ab­schluss; Ver­pflich­tung der be­trof­fe­nen Per­son, die per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten be­reit­zu­stel­len; mög­li­che Fol­gen der Nicht­be­reit­stel­lung
Wir klä­ren Sie dar­über auf, dass die Be­reit­stel­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten zum Teil ge­setz­lich vor­ge­schrie­ben ist (z.B. Steu­er­vor­schrif­ten) oder sich auch aus ver­trag­li­chen Re­ge­lun­gen (z.B. An­ga­ben zum Ver­trags­part­ner) er­ge­ben kann. Eine Nicht­be­reit­stel­lung der Da­ten kann für Sie recht­li­che Nach­tei­le ha­ben, wie z.B. den Ver­lust von Rechts­po­si­tio­nen. Mit­un­ter kann es bei­spiels­wei­se zu ei­nem Ver­trags­schluss er­for­der­lich sein, dass eine be­trof­fe­ne Per­son uns per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten zur Ver­fü­gung stellt, die in der Fol­ge durch uns ver­ar­bei­tet wer­den müs­sen. Die be­trof­fe­ne Per­son ist dann un­ter Um­stän­den ver­pflich­tet, uns be­stimm­te per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten be­reit­zu­stel­len, wenn un­ser Un­ter­neh­men mit ihr ei­nen Ver­trag ab­schließt. Eine Nicht­be­reit­stel­lung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten hät­te zur Fol­ge, dass der Ver­trag mit dem Be­trof­fe­nen nicht ge­schlos­sen wer­den könn­te.

Be­stehen ei­ner au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung
Als ver­ant­wor­tungs­vol­les Un­ter­neh­men ver­zich­ten wir auf eine au­to­ma­ti­sche Ent­schei­dungs­fin­dung oder ein Pol­ling.

Auf­sichts­be­hör­de
Un­be­scha­det ei­nes an­der­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder ge­richt­li­chen Rechts­be­helfs steht Ih­nen das Recht auf Be­schwer­de bei ei­ner Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat ih­res Auf­ent­halts­orts, ih­res Ar­beits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, zu, wenn Sie der An­sicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung der Sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ge­gen die DS­GVO ver­stößt.

Die Auf­sichts­be­hör­de, bei der die Be­schwer­de ein­ge­reicht wur­de, un­ter­rich­tet den Be­schwer­de­füh­rer über den Stand und die Er­geb­nis­se der Be­schwer­de ein­schließ­lich der Mög­lich­keit ei­nes ge­richt­li­chen Rechts­be­helfs nach Art. 78 DS­GVO.

Goog­le

  1. Goog­le Ana­ly­tics
    Die­se Web­sei­te be­nutzt Goog­le Ana­ly­tics, ei­nen Web­ana­ly­se­dienst der Goog­le Inc. („Goog­le“). Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det sog. „Coo­kies“, Text­da­tei­en, die auf Ih­rem Com­pu­ter ge­spei­chert wer­den und die eine Ana­ly­se der Be­nut­zung der Web­sei­te durch Sie er­mög­li­chen. Die durch den Coo­kie er­zeug­ten In­for­ma­tio­nen über Ihre Be­nut­zung die­ser Web­site wer­den in der Re­gel an ei­nen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort ge­spei­chert. Im Fal­le der Ak­ti­vie­rung der IP-An­ony­mi­sie­rung auf die­ser Web­sei­te, wird Ihre IP-Adres­se von Goog­le je­doch in­ner­halb von Mit­glied­staa­ten der Eu­ro­päi­schen Uni­on oder in an­de­ren Ver­trags­staa­ten des Ab­kom­mens über den Eu­ro­päi­schen Wirt­schafts­raum zu­vor ge­kürzt. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die vol­le IP-Adres­se an ei­nen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort ge­kürzt. Im Auf­trag des Be­trei­bers die­ser Web­sei­te wird Goog­le die­se In­for­ma­tio­nen be­nut­zen, um Ihre Nut­zung der Web­sei­te aus­zu­wer­ten, um Re­ports über die Web­seiteak­ti­vi­tä­ten zu­sam­men­zu­stel­len und um wei­te­re mit der Web­sei­te­nut­zung und der In­ter­net­nut­zung ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen ge­gen­über dem Web­sei­te­be­trei­ber zu er­brin­gen. Die im Rah­men von Goog­le Ana­ly­tics von Ih­rem Brow­ser über­mit­tel­te IP-Adres­se wird nicht mit an­de­ren Da­ten von Goog­le zu­sam­men­ge­führt. Sie kön­nen die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung Ih­rer Brow­ser-Soft­ware ver­hin­dern; wir wei­sen Sie je­doch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall ge­ge­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­sei­te voll­um­fäng­lich wer­den nut­zen kön­nen. Sie kön­nen dar­über hin­aus die Er­fas­sung der durch das Coo­kie er­zeug­ten und auf Ihre Nut­zung der Web­sei­te be­zo­ge­nen Da­ten (inkl. Ih­rer IP-Adres­se) an Goog­le so­wie die Ver­ar­bei­tung die­ser Da­ten durch Goog­le ver­hin­dern, in­dem sie ein ent­spre­chen­des Deaktivierungs-Browser-Plugin her­un­ter­la­den und in­stal­lie­ren.

    Nä­he­re In­for­ma­tio­nen zu Goog­le Ana­ly­tics fin­den Sie hier.
  2. gsta­tic
    Auf un­se­rer Web­sei­te wird ein Web­ser­vice des Un­ter­neh­mens Goog­le LLC, 1600 Am­phi­thea­t­re Park­way, 94043 Moun­tain View, Ver­ei­nig­te Staa­ten von Ame­ri­ka (nach­fol­gend: gsta­tic) nach­ge­la­den. Wir nut­zen die­se Da­ten, um die vol­le Funk­tio­na­li­tät un­se­rer Web­sei­te zu ge­währ­leis­ten. In die­sem Zu­sam­men­hang wird Ihr Brow­ser ggf. per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten an gsta­tic über­mit­teln. Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs.1 lit. f DS­GVO. Das be­rech­tig­te In­ter­es­se be­steht in ei­ner feh­ler­frei­en Funk­ti­on der In­ter­net­sei­te. gsta­tic hat sich im Rah­men des EU-US-Pri­va­cy-Shield-Ab­kom­mens selbst zer­ti­fi­ziert (vgl. https://www.privacyshield.gov/list). Die Lö­schung der Da­ten er­folgt, so­bald der Zweck ih­rer Er­he­bung er­füllt wur­de. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum Hand­ling der über­tra­ge­nen Da­ten fin­den Sie in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von gsta­tic: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

    Sie kön­nen die Er­fas­sung so­wie die Ver­ar­bei­tung Ih­rer Da­ten durch gsta­tic ver­hin­dern, in­dem Sie die Aus­füh­rung von Script-Code in Ih­rem Brow­ser de­ak­ti­vie­ren oder ei­nen Script-Blo­cker in Ih­rem Brow­ser in­stal­lie­ren
  3. Goog­le
    Auf un­se­rer Web­sei­te wird ein Web­ser­vice des Un­ter­neh­mens Goog­le LLC, 1600 Am­phi­thea­t­re Park­way, 94043 Moun­tain View, Ver­ei­nig­te Staa­ten von Ame­ri­ka (nach­fol­gend: Goog­le) nach­ge­la­den. Wir nut­zen die­se Da­ten, um die vol­le Funk­tio­na­li­tät un­se­rer Web­sei­te zu ge­währ­leis­ten. In die­sem Zu­sam­men­hang wird Ihr Brow­ser ggf. per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten an Goog­le über­mit­teln. Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs.1 lit. f DS­GVO. Das be­rech­tig­te In­ter­es­se be­steht in ei­ner feh­ler­frei­en Funk­ti­on der In­ter­net­sei­te. Goog­le hat sich im Rah­men des EU-US-Pri­va­cy-Shield-Ab­kom­mens selbst zer­ti­fi­ziert (vgl. https://www.privacyshield.gov/list). Die Lö­schung der Da­ten er­folgt, so­bald der Zweck ih­rer Er­he­bung er­füllt wur­de. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum Hand­ling der über­tra­ge­nen Da­ten fin­den Sie in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von Goog­le: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

    Sie kön­nen die Er­fas­sung so­wie die Ver­ar­bei­tung Ih­rer Da­ten durch Goog­le ver­hin­dern, in­dem Sie die Aus­füh­rung von Script-Code in Ih­rem Brow­ser de­ak­ti­vie­ren oder ei­nen Script-Blo­cker in Ih­rem Brow­ser in­stal­lie­ren.
  4. Goog­le Tag Ma­na­ger
    Der Goog­le Tag Ma­na­ger, kurz GTM er­fasst kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten. Der GTM bün­delt die Funk­tio­nen der oben­ste­hend auf­ge­führ­ten Ana­ly­se­tools. Die o.g. Opt-Out-Me­cha­nis­men grei­fen da­mit eben­so.
  5. Von Goog­le ver­wen­de­te Do­mains beim Set­zen von Coo­kies
    Eine Lis­te der ak­tu­ell von Goog­le ver­wen­de­ten Coo­kie-Do­mains fin­den Sie hier.

Ver­wen­dung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu Wer­be- und Markt­for­schungs­zwe­cken
So­fern Sie der wei­ter­ge­hen­den Ver­wen­dung Ih­rer per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten zu „Wer­be- und Markt­for­schungs­zwe­cken“ zu­stim­men, wer­den die­se auch für sol­che Zwe­cke ver­ar­bei­tet. Wir tun das nur dann, wenn Sie eine sol­che Ver­wen­dungs­zu­stim­mung aus­drück­lich er­teilt ha­ben, z.B. bei Ak­tio­nen auf un­se­ren Web­sei­ten durch Häk­chen set­zen in ei­nem ent­spre­chen­den Feld und an­schlie­ßen­der Be­stä­ti­gung.

Wir kön­nen Ih­nen da­durch in­di­vi­dua­li­sier­te Wer­bung rund um un­se­re Pro­duk­te oder Dienst­leis­tun­gen zu­kom­men las­sen oder Ih­nen die Teil­nah­me an Ak­tio­nen, wie zum Bei­spiel Ge­winn­spie­len etc. vor­schla­gen. Wir kon­tak­tie­ren Sie hier­zu über die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­le, die sie uns im Zu­sam­men­hang mit Ih­rer Ein­wil­li­gung für die Kon­takt­auf­nah­me mit­ge­teilt ha­ben, bei­spiels­wei­se per E-Mail, wenn Sie Ihre E-Mail-Adres­se an­ge­ben oder per Te­le­fon, wenn Sie uns Ihre Te­le­fon­num­mer bzw. Mo­bil­te­le­fon­num­mer zur Ver­fü­gung stel­len. Wir in­for­mie­ren Sie über Neu­ent­wick­lun­gen, Pro­duk­te, Be­stel­lun­gen, Dienst­leis­tun­gen oder Mar­ke­ting­an­ge­bo­te und nut­zen die In­for­ma­tio­nen, um Ihre Kon­takt­da­ten zu ak­tua­li­sie­ren und zu pfle­gen. Die­se Da­ten­pfle­ge dient auch dazu, ei­nem Miss­brauch vor­zu­beu­gen. Au­to­ma­tisch ge­spei­cher­te In­for­ma­tio­nen beim Be­such un­se­rer Web­sei­ten / Ver­wen­dung von Coo­kies

Web­ser­ver-Pro­to­kol­le
Wir er­fas­sen mit je­dem Auf­ruf der In­ter­net­sei­te durch eine be­trof­fe­ne Per­son oder ein au­to­ma­ti­sier­tes Sys­tem eine Rei­he von all­ge­mei­nen Da­ten und In­for­ma­tio­nen. Die­se all­ge­mei­nen Da­ten und In­for­ma­tio­nen wer­den in den Log­files des Ser­vers ge­spei­chert. Er­fasst wer­den kön­nen

  1. die ver­wen­de­ten Brows­wer­ty­pen und Ver­sio­nen,
  2. das vom zu­grei­fen­de Sys­tem ver­wen­de­te Be­triebs­sys­tem,
  3. die In­ter­net­sei­te, von wel­cher ein zu­grei­fen­des Sys­tem auf un­se­re In­ter­net­sei­te ge­langt (so­ge­nann­te Re­fer­rer),
  4. die Un­ter­web­sei­ten, wel­che über ein zu­grei­fen­des Sys­tem auf un­se­rer In­ter­net­sei­te an­ge­steu­ert wer­den,
  5. das Da­tum und die Uhr­zeit ei­nes Zu­griffs auf die In­ter­net­sei­te,
  6. eine In­ter­net-Pro­to­koll-Adres­se (IP-Adres­se),
  7. der In­ter­net-Ser­vice-Pro­vi­der des zu­grei­fen­den Sys­tems,
  8. sons­ti­ge ähn­li­che Da­ten und In­for­ma­tio­nen, die der Ge­fah­ren­ab­wehr im Fal­le von An­grif­fen auf un­se­re in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­te­me die­nen.


Bei der Nut­zung die­ser all­ge­mei­nen Da­ten und In­for­ma­tio­nen zie­hen wir kei­ne Rück­schlüs­se auf die be­trof­fe­ne Per­son. Die­se In­for­ma­tio­nen wer­den viel­mehr be­nö­tigt, um (1) die In­hal­te un­se­rer In­ter­net­sei­te kor­rekt aus­zu­lie­fern, (2) die In­hal­te un­se­rer In­ter­net­sei­te so­wie die Wer­bung für die­se zu op­ti­mie­ren, (3) die dau­er­haf­te Funk­ti­ons­fä­hig­keit un­se­rer in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­te­me und der Tech­nik un­se­rer In­ter­net­sei­te zu ge­währ­leis­ten so­wie (4) um Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den im Fal­le ei­nes Cy­ber­an­grif­fes die zur Straf­ver­fol­gung not­wen­di­gen In­for­ma­tio­nen be­reit­zu­stel­len. Die Da­ten der Ser­ver-Log­files wer­den ge­trennt von al­len durch eine be­trof­fe­ne Per­son an­ge­ge­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten ge­spei­chert.

Die Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS­GVO. Un­ser be­rech­tig­tes In­ter­es­se folgt aus oben auf­ge­lis­te­ten Zwe­cken der Da­ten­er­he­bung.

Coo­kies
Un­se­re In­ter­net­sei­te ver­wen­det Coo­kies. Coo­kies sind Text­da­tei­en, wel­che über ei­nen In­ter­net­brow­ser auf ei­nem Com­pu­ter­sys­tem ab­ge­legt und ge­spei­chert wer­den.

Zahl­rei­che In­ter­net­sei­ten und Ser­ver ver­wen­den Coo­kies. Vie­le Coo­kies ent­hal­ten eine so­ge­nann­te Coo­kie-ID. Eine Coo­kie-ID ist eine ein­deu­ti­ge Ken­nung des Coo­kies. Sie be­steht aus ei­ner Zei­chen­fol­ge, durch wel­che In­ter­net­sei­ten und Ser­ver dem kon­kre­ten In­ter­net­brow­ser zu­ge­ord­net wer­den kön­nen, in dem das Coo­kie ge­spei­chert wur­de. Dies er­mög­licht es den be­such­ten In­ter­net­sei­ten und Ser­vern, den in­di­vi­du­el­len Brow­ser der be­trof­fe­nen Per­son von an­de­ren In­ter­net­brow­sern, die an­de­re Coo­kies ent­hal­ten, zu un­ter­schei­den. Ein be­stimm­ter In­ter­net­brow­ser kann über die ein­deu­ti­ge Coo­kie-ID wie­der­erkannt und iden­ti­fi­ziert wer­den.

Durch den Ein­satz von Coo­kies kön­nen wir den Nut­zern die­ser In­ter­net­sei­te nut­zer­freund­li­che­re Ser­vices be­reit­stel­len, die ohne die Coo­kie-Set­zung nicht mög­lich wä­ren.

Mit­tels ei­nes Coo­kies kön­nen die In­for­ma­tio­nen und An­ge­bo­te auf un­se­rer In­ter­net­sei­te im Sin­ne des Be­nut­zers op­ti­miert wer­den. Coo­kies er­mög­li­chen uns, wie be­reits er­wähnt, die Be­nut­zer un­se­rer In­ter­net­sei­te wie­der­zu­er­ken­nen. Zweck die­ser Wie­der­erken­nung ist es, den Nut­zern die Ver­wen­dung un­se­rer In­ter­net­sei­te zu er­leich­tern. Der Be­nut­zer ei­ner In­ter­net­sei­te, die Coo­kies ver­wen­det, muss bei­spiels­wei­se nicht bei je­dem Be­such der In­ter­net­sei­te er­neut sei­ne Zu­gangs­da­ten ein­ge­ben, weil dies von der In­ter­net­sei­te und dem auf dem Com­pu­ter­sys­tem des Be­nut­zers ab­ge­leg­ten Coo­kie über­nom­men wird.

Die be­trof­fe­ne Per­son kann die Set­zung von Coo­kies durch un­se­re In­ter­net­sei­te je­der­zeit mit­tels ei­ner ent­spre­chen­den Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers ver­hin­dern und da­mit der Set­zung von Coo­kies dau­er­haft wi­der­spre­chen. Fer­ner kön­nen be­reits ge­setz­te Coo­kies je­der­zeit über ei­nen In­ter­net­brow­ser oder an­de­re Soft­ware­pro­gram­me ge­löscht wer­den. Dies ist in al­len gän­gi­gen In­ter­net­brow­sern mög­lich. De­ak­ti­viert die be­trof­fe­ne Per­son die Set­zung von Coo­kies in dem ge­nutz­ten In­ter­net­brow­ser, sind un­ter Um­stän­den nicht alle Funk­tio­nen un­se­rer In­ter­net­sei­te voll­um­fäng­lich nutz­bar.

Die durch Coo­kies ver­ar­bei­te­ten Da­ten sind für die ge­nann­ten Zwe­cke zur Wah­rung un­se­rer be­rech­tig­ten In­ter­es­sen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS­GVO er­for­der­lich.

Web Fonts von Ado­be Ty­pekit
Die­se Sei­te nutzt zur ein­heit­li­chen Dar­stel­lung von Schrift­ar­ten so ge­nann­te Web Fonts, die von Ado­be Ty­pekit be­reit­ge­stellt wer­den. Beim Auf­ruf ei­ner Sei­te lädt Ihr Brow­ser die be­nö­tig­ten Web Fonts in ih­ren Brow­ser­cache, um Tex­te und Schrift­ar­ten kor­rekt an­zu­zei­gen. Zu die­sem Zweck muss der von Ih­nen ver­wen­de­te Brow­ser Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Ado­be Ty­pekit auf­neh­men. Hier­durch er­langt Ado­be Ty­pekit Kennt­nis dar­über, dass über Ihre IP-Adres­se un­se­re Web­site auf­ge­ru­fen wur­de. Die Nut­zung von Ado­be Ty­pekit Web Fonts er­folgt im In­ter­es­se ei­ner ein­heit­li­chen und an­spre­chen­den Dar­stel­lung un­se­rer On­line-An­ge­bo­te. Dies stellt ein be­rech­tig­tes In­ter­es­se im Sin­ne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS­GVO dar.
Wenn Ihr Brow­ser Web Fonts nicht un­ter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ih­rem Com­pu­ter ge­nutzt. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu Ado­be Ty­pekit Web Fonts fin­den Sie un­ter https://typekit.com/ und in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von Ado­be Ty­pekit: https://www.adobe.com/de/privacy/policies/typekit.html

 

Kon­takt­mög­lich­keit über die Web­sei­te
Un­se­re Web­sei­te ent­hält auf­grund von ge­setz­li­chen Vor­schrif­ten An­ga­ben, die eine schnel­le elek­tro­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me zu un­se­rem Un­ter­neh­men so­wie eine un­mit­tel­ba­re Kom­mu­ni­ka­ti­on mit uns er­mög­li­chen, was eben­falls eine E-Mail-Adres­se um­fasst. So­fern Sie per E-Mail oder über ein Kon­takt­for­mu­lar den Kon­takt mit uns auf­neh­men, wer­den Ihre über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten au­to­ma­tisch ge­spei­chert.

Die Da­ten wer­den für Zwe­cke der Be­ar­bei­tung oder der Kon­takt­auf­nah­me ge­spei­chert. Es er­folgt kei­ne Wei­ter­ga­be die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten an Drit­te. Die Da­ten­ver­ar­bei­tung zum Zwe­cke der Kon­takt­auf­nah­me mit uns er­folgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS­GVO.

Gül­tig­keits­be­reich
Die­se Da­ten­schutz­er­klä­rung gilt für den ge­sam­ten Smart­Ser­vice-In­ter­net-Auf­tritt, nicht aber für Sei­ten an­de­rer An­bie­ter (Links). Für ex­ter­ne Links zu frem­den In­hal­ten kön­nen wir trotz sorg­fäl­ti­ger in­halt­li­cher Kon­trol­le kei­ne Haf­tung über­neh­men.

Da­ten­si­cher­heit
Wir ha­ben tech­ni­sche und or­ga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men ge­trof­fen, um Ihre Da­ten vor Ver­lust, Ver­än­de­rung oder Fremd­zu­griff zu schüt­zen. U. a. wer­den alle Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter von Smart­Ser­vice zur Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DS­GVO) ge­schult und zum Da­ten­ge­heim­nis ver­pflich­tet. Auch un­se­re be­auf­trag­ten Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men wer­den zur Ver­schwie­gen­heit und zur Ein­hal­tung der Be­stim­mun­gen des Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung ver­pflich­tet. Un­se­re IT-Ab­tei­lung passt die tech­ni­schen Si­cher­heits­vor­keh­run­gen lau­fend an die ak­tu­el­len Ge­ge­ben­hei­ten und An­for­de­run­gen an und un­ter­liegt ei­ner stän­di­gen Kon­trol­le durch un­se­re in­ter­ne Re­vi­si­on. Der Zu­gang zu Ih­rem Kun­den­kon­to ist nur nach Ein­ga­be Ih­res per­sön­li­chen Pass­wor­tes mög­lich. Sie soll­ten Ihre Zu­gangs­in­for­ma­tio­nen stets ver­trau­lich be­han­deln und das Brow­ser­fens­ter schlie­ßen, wenn Sie die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit uns be­en­det ha­ben, ins­be­son­de­re wenn Sie den Com­pu­ter ge­mein­sam mit an­de­ren nut­zen.

Kon­takt
Wenn Sie wei­te­re Fra­gen zum The­ma Da­ten­schutz ha­ben, kon­tak­tie­ren Sie uns bit­te:

Thü­ga Smart­Ser­vice GmbH
Zum Ku­gel­fang 2
95119 Nai­la

Bei all­ge­mei­nen Fra­gen zum Da­ten­schutz wen­den Sie sich bit­te per E-Mail an da­ten­schut­z@s­mart­ser­vice.de

Ak­tua­li­sie­rung und Än­de­rung
Auf­grund ak­tu­el­ler Ge­ge­ben­hei­ten, wie z.B. ei­ner No­vel­lie­rung der Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung, be­hält sich Smart­Ser­vice vor, die­se Da­ten­schutz­er­klä­rung je­der­zeit zu ak­tua­li­sie­ren und zu än­dern, ohne dass Sie vor­her von uns be­nach­rich­tigt wer­den. Bit­te über­prü­fen Sie je­weils die Da­ten­schutz­er­klä­rung be­vor Sie un­ser An­ge­bot nut­zen, um bei mög­li­chen Än­de­run­gen oder Ak­tua­li­sie­run­gen auf dem neus­ten Stand zu sein.

Stand: Ja­nu­ar 2020